Kooperationen

Führungsakademie Baden-Württemberg

Bildung kommt in modernen Gesellschaften eine zentrale Rolle zu. Weiterbildung ist auch im öffentlichen Sektor ein zentrales Instrument, um Führungskräfte und Mitarbeitende weiterzuentwickeln und zukunftsorientiert aufzustellen. In diesem Aufgabengebiet nimmt die 1986 von Ministerpräsident Lothar Späth gegründete Führungsakademie Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle ein. Als Kompetenzzentrum für Organisations- und Personalentwicklung begleitet sie Institutionen, Führungskräfte und Mitarbeitende des öffentlichen Sektors bei allen anstehenden Veränderungsprozessen.

Akademische Weiterbildung ist sowohl für die Führungsakademie als auch die HS PF ein zentrales Instrument zur Qualifizierung von Führungskräften. Beide Institutionen verfügen über eine ausgewiesene Expertise und ein eingeführtes Programm in der Weiterbildung im Bereich Change Management. Die gegenseitige Anerkennung dieser Programme sowie deren Qualität bildet die Basis für die Zusammenarbeit. Den Studierenden und Lehrgangsteilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, Programme im Bereich „Strategisches Innovationsmanagement“ und Changemanagement bei der jeweils anderen Einrichtung zu absolvieren.

IHK Nordschwarzwald

Menschen fit zu machen für die Arbeit und die spannenden Aufgaben, die die Digitalisierung mit sich bringt, ist das Ziel der Kooperation zwischen der IHK Nordschwarzwald und der Hochschule Pforzheim. Mit dem von Hauptgeschäftsführer Martin Keppler und Rektor Prof. Dr. Ulrich Jautz unterzeichneten Kooperationsvertrag dokumentieren die beiden Institutionen die Durchlässigkeit des Bildungssystems und richten ihr Bildungsangebot an den Bedürfnissen der Digitalisierung und Arbeit 4.0 aus.

Was verbirgt sich nun ganz konkret hinter diesem neuen Angebot?

Die Qualifizierung von Fachkräften ist im Zeitalter der Digitalisierung ein immens wichtiger Faktor, für die Unternehmen, aber auch für jeden Einzelnen, der sich für den Arbeitsmarkt aktuell und fit halten will. Spezialisierung und tiefergehendes Wissen in einzelnen Bereichen ist wichtig und kann auf der breiten Basis eines ersten Abschlusses als Betriebswirt, Technischer Betriebswirt, Meister, Techniker oder Fachwirt aufgebaut werden. Das Bildungsangebot der beiden Kooperationspartner bietet nun genau diese Verknüpfung: Jeder, der diese Vorqualifikation besitzt, hat ab sofort die Möglichkeit, sich auf Hochschulniveau zum Innovationsexperten weiterzubilden.

Insgesamt werden fünf Vertiefungsrichtungen angeboten:

Managing Future, Basic Management, Digital(e) Innovation, Cyber Technologies, eCommerce oder Lean Expert.

Jeder, der in einem der Bereiche fünf Module erfolgreich abgeschlossen hat, erhält das Diploma of Advanced Studies (DAS) und darf sich „Innovationsexperte“ nennen. Einen besonders interessanten Bonus erhalten die Absolventen der IHK Nordschwarzwald der öffentlich-rechtlichen Fortbildungsabschlüsse „Geprüfter Betriebswirt“ und „Geprüfter Technischer Betriebswirt“: Sie haben die Möglichkeit, die bereits im Rahmen dieser Qualifikation erbrachten Leistungen in Form eines bzw. zweier Module anrechnen zu lassen. Wie genau die Anrechnung funktioniert und welche Leistungen angerechnet werden, finden Sie hier.

Ansprechpartner Hochschule Pforzheim:

Prof. Dr. Reinhard Rupp, Studiengangleiter
Dr. Julia Budei, Leiterin Studiengangkoordination
weiterbildung@hs-pforzheim.de

IHK Nordschwarzwald:

Carl Christian Hirsch
hirsch@pforzheim.ihk.de

Landkreis Calw und Stadt Nagold

Im Jahr 2016 schlossen die HS PF, der Landkreis Calw und die Stadt Nagold eine Kooperation, deren Ziel es ist, den Unternehmen des Landkreises Calw eine passgenaue akademische Weiterbildung anzubieten. Seitdem arbeiten die drei Kooperationspartner intensiv zusammen. Neben den vier Präsenzphasen jedes Jahr werden gemeinsam Netzwerktreffen, Zertifikatsvergaben und Firmenbesuche statt.

Der Landkreis Calw liegt zentral in der Mitte zweier Großstädte – Stuttgart und Karlsruhe – und bietet dabei mit Schwarzwald und Heckengäu zwei der schönsten Landschaften Baden-Württembergs. Seine bevorzugte Lage in der reizvollen Region Nordschwarzwald garantiert den Menschen ein Höchstmaß an Wohn- und Lebensqualität und ermöglicht sowohl Bewohnern als auch Unternehmen, von der nahezu unerschöpflichen Vielfalt an kulturellen und wirtschaftlichen Möglichkeiten zu profitieren.

Der Landkreis Calw in seinen heutigen Grenzen entstand durch die baden-württembergische Kreisreform im Jahre 1973. Auf einer Fläche von etwa 800 Quadratkilometern finden sich insgesamt 25 Städte und Gemeinden. Eine dieser Städte ist Nagold, ein lebendiges, dynamisches Mittelzentrum im ländlichen Raum. Derzeit leben in der Nagolder Kernstadt und den acht Teilorten rund 22.000 Menschen. Mit dem Autobahnzubringer zur A81 ist die Stadt Nagold gut an die Ballungsräume rund um Stuttgart angebunden. Aber auch mit der Bahn können Sie von Nagold durch den Schwarzwald bis zum Bodensee, in Richtung Stuttgart oder Pforzheim fahren.

Springer Campus

Anfang 2018 wurde eine Kooperation zwischen Springer Campus und der HS Pforzheim im Bereich Weiterbildung geschlossen wurde, die erstmalig zum Wintersemester 2018/2019 startet. Inhalt der Kooperation ist das gemeinsam angebotene Diploma of Advanced Studies „Lean Expert“. Professoren der HS Pforzheim vermitteln kompakt in 5 Modulen à 6 ECTS das notwendige Rüstzeug, u.a. erlernen Sie in diesem Kurs die wesentlichen Analysemethoden und Instrumente aus den Bereichen Lean Production, Change Management sowie Lean Management, um sie später unmittelbar in der Praxis anzuwenden.

Springer (Springer Campus) ist Teil der Verlagsgruppe Springer Nature, ein weltweit führender Verlag für Forschungs-, Bildungs- und Fachliteratur mit einer breiten Palette an angesehenen und bekannten Marken. Die Verlagsgruppe bietet qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Springer Nature ist der größte Verlag für Wissenschaftsbücher; er veröffentlicht einflussreiche Zeitschriften in der Forschungsliteratur und gilt als Vorreiter beim Verlegen von Open-Access-Publikationen. Das Unternehmen beschäftigt fast 13.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern. Springer Nature entstand 2015 durch den Zusammenschluss der Nature Publishing Group, Palgrave Macmillan, Macmillan Education und Springer Science+Business Media. Mehr dazu unter www.springernature.com und @SpringerNature.

Unternehmenspartner

Das Weiterbildungsinstitut der HS PF arbeitet eng mit Vertretern der Wirtschaft zusammen. Die Unternehmen Veyhl, Boysen und Häfele melden nicht nur regelmäßig Mitarbeiter für Weiterbildungsmodule des Programms an, sondern sind auch Mitglieder des 2017 gegründeten Beirats der Weiterbildung im Kreis Calw.

Boysen ist Spezialist für Abgastechnik. An weltweit 19 Standorten entwickeln und fertigen die aktuell rund 4.000 Mitarbeiter Abgaskrümmer, Katalysatoren, Partikelfilter, Schalldämpfer, Endrohrblenden und komplette Abgassysteme für Automobile, Nutzfahrzeuge und Off-Highway-Anwendungen. Der Stammsitz – das Entwicklungs- und Verwaltungszentrum – befindet sich im baden-württembergischen Altensteig.

Häfele ist ein international operierendes Unternehmen für Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme mit einer bewegten Geschichte, die 1923 begann. Heute setzen Kunden aus über 150 Ländern auf die Kompetenz und Leistungsfähigkeit von Häfele.

Am Standort Zwerenberg im Schwarzwald produziert und entwickelt Veyhl mit einem Team von mehr als 500 Beschäftigten Metallkomponenten und komplexe Baugruppen. Seit der Unternehmensgründung 1951 hat sich der mittelständische Zulieferbetrieb stetig weiterentwickelt und beliefert heute Kunden unterschiedlicher Branchen weltweit.