Diplomas of Advanced Studies.

Smart Systems
Engineering.

Starten Sie jetzt durch mit unserem
DAS Weiterbildungsprogramm.

DIPLOMAS OF ADVANCED STUDIES
SMART SYSTEMS ENGINEERING

Digitaler Zwilling, Robotik, Künstliche Intelligenz, Automation, IoT – Schlagworte, die den Maschinen- und Anlagebau in neue Dimensionen des Machbaren katapultieren. In Kombination mit den notwendigen Kompetenzen in nachhaltiger, ressourcen­schonender Entwicklung und Führungs­verantwortung kann die Digitalisierung gelingen.

Mit dem Diploma of Advanced Studies in “Smart Systems Engineering” werden Sie optimal auf diese Themen vorbereitet und können eine führende Rolle in der Entwicklung technischer Innovationen einnehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Factsheet zum DAS SSE.

Den Ort und die Termine der jeweiligen Module können Sie dem kalendarischen Ablaufplan entnehmen, welcher auf der Kachel am Seitenende verlinkt ist.

Dieses Programm bietet die AHP in Kooperation mit dem Campus Schwarzwald (Zentrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit Schwarzwald gGmbH) in Freudenstadt an.

Prof. Dr. Mike Barth

Prof. Dr-Ing. Mike Barth

Seit 2022 Professor für Vernetzte sichere Automatisierungstechnik am Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS) am Karlsruher Institut für Technologie. Davor Professor für mechatronische Systementwicklung und Engineering von Automatisierungssystemen an der Hochschule Pforzheim und Programm­leiter für das DAS Smart Systems Engineering.

Unser DAS – SMART SYSTEMS ENGINEERING im Überblick

Aufbau

Die zweite Stufe unseres Weiterbildungsprogramms stellt das Diploma of Advanced Studies (DAS) dar. Hierbei handelt es sich um ein Weiterbildungsdiplom, das aus fünf Modulen besteht: 3 Pflichtmodule, ein Wahlmodul (4 Auswahlmöglichkeiten mit denen Sie Ihren individuellen Schwerpunkt setzen können) und einer Projektarbeit. Insgesamt werden 30 ECTS erreicht

Module

Zielgruppen

Das Diploma of Advanced Studies “Smart Systems Engineering” richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • TechnikerInnen, Fach- und Führungskräfte aus dem Anlagen- und Maschinenbau oder der Produktentwicklung
  • EntwicklerInnen aus den MINT-Bereichen (Maschinenbau, Software, Elektronik, Mechatronik, Medizintechnik, Automation)
  • Technische PlanerInnen, technische BeraterInnen, technische ProjektiererInnen
  • Fach- und Führungskräfte aus dem Produktionsumfeld
  • Wirtschaftsingenieure mit Schwerpunkten in der Entwicklung von Produkten oder Anlagen

 

Zulassungsvoraussetzungen

Nachweis des Qualifikationsniveaus 6 (Deutscher Qualifikationsrahmen Niveau 6): Abgeschlossenes Hochschulstudium im MINT-bereich, staatl. geprüfte Technikerinnen und Techniker, Personen mit Meisterbrief / -diplom.

Sie möchten sich für das DAS “Smart Systems Engineering” anmelden?

Hierfür benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Lebenslauf
  • Letztes Abschlusszeugnis

Hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung.

Anmeldeschluss: Jeweils der 31. Januar für das Sommersemester (März-Juni), jeweils der 31. Juli für das Wintersemester (September-Januar).

Die Teilnehmerzahl ist pro Modul auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt.

Die Kosten für ein Diploma of Advanced Studies betragen ca. 6.000 EUR (1.400 EUR /Modul).

Dank des Blended-Learning Formates unseres Weiterbildungsangebots sind nur wenige Präsenztage nötig. Diese wechseln sich mit Online-Einheiten sowie virtuellen Treffen ab. Der Ablauf eines Semesters gliedert sich in jedem Modul folgendermaßen:

  • Ganztägige Auftakt­veranstaltung (Präsenz) in Freudenstadt / Nagold zu Beginn des Semesters
  • Im Anschluss: 6 Onlinephasen inkl. 3-stündiger Mid-Term-Veranstaltung (Videokonferenz)
  • Ganztägige Abschluss­veranstaltung (Präsenz) in Freudenstadt / Nagold zum Ende des Semesters
  • Je nach Modul: Klausur

Einen Einblick in den Online-Bereich der Module erhalten Sie auf unserer Lernplattform.

Die genauen Termine können Sie dem kalendarischen Ablaufplan entnehmen.

Doppelanrechnung von Einzelmodulen bei verschiedenen Diplomas of Advanced Studies

Beim Absolvieren von zwei verschiedenen Diplomas of Advanced Studies können bis zu zwei Module (12 Credits) bei beiden Diplomas angerechnet werden. Voraussetzung hierfür ist, dass die anzurechnenden Module Bestandteil beider Diplomas sind.

Anrechnung auf Master “Strategisches Innovationsmanagement” M. A.

Zwei der unten augeführten Module können – bei Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen – dem Studienaufbau entsprechend im Wahlpflichtbereich auf den Master “Strategisches Innovationsmanagement” M. A. angerechnet werden:

Zudem kann im Pflichtbereich das Modul Innovationsmanagement  und das IoT Projekt als Interdisziplinäre Projektarbeit angerechnet werden.

Testimonials

Was unsere Teilnehmenden sagen.